Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (8)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Elke von: am: 10.04.2017
Elke Autor(in):    |   10. Apr 2017   |    Kategorie: Bundesland, Kurz-& Rundtouren, Mosel-Saar, Naturerlebnis, Regionen, Rheinland-Pfalz, Seitensprung,

Seitensprung zum Moselsteig

Die romantischen Weinbergslandschaften an der Mosel haben mich bei meinem ersten Besuch als Wanderneuling sofort in ihren Bann gezogen. Der Anblick der hoch über Cochem thronenden Reichsburg, das geschäftige Treiben der Winzer in den Weinbergen, die leuchtenden Weinbergspfirsichblüten im Frühjahr und im Herbst die dicken Trauben an den Reben bieten für sich allein ja schon Erlebnis genug.

Im September, bei traumhaften Wetter, wanderte ich den Moselseitensprung Klüsserather Sagenweg mit gerade mal 12 km Länge. Startpunkt hoch oben in auf einem Weinbergsweg mit Blick auf die Moselschleife von Klüsserath.

Auch hier wieder Verharren und Verlieren in einem Gefühl von Unendlichkeit. Da öffnen sich sämtliche Poren, um auch nur ja jeden einzelnen Sonnenstrahl aufzusaugen, die Weite des Moseltales für immer als Bild im Herzen zu tragen.

Im September sind die Trauben reif, die Winzer damit beschäftigt die Beeren in Körbe und Container zu füllen, die später zum berühmten Moselwein reifen werden. Mein lüsterner Blick lässt einen der Winzer inne halten und nach einem kleinen Schwätzchen je eine dicke Traube dunkler und heller Beeren in meine Hände legen.

Ich sage doch, die Menschen in Rheinland Pfalz sind unglaublich nett und mit diesem Gedanken im Herzen wandert es sich noch beschwingter über die Sonnen durchfluteten Wege, die auch im Herbst noch mit bunten Blumen aufwarten, und später im Wald, die leuchtend roten Fliegenpilze zum fotografieren verführen.

Und wer Lust auf Sagen und Geschichten zur Region hat liest die liebevoll gestalteten Tafeln, die von Liebe und Leid der Moselbewohner erzählen.

Und jetzt, da ich es schreibe, überkommt mich eine unendliche Sehnsucht genau dort wieder zu sein. Freiheit beginnt im Herzen, mit dem Gefühl genau dort eine Weile Heimat zu finden, wo ich unterwegs bin.

Mehr Informationen findet ihr auf Moselsteig.de und der Webseite von Rheinland Pfalz – Gastlandschaften Rheinland Pfalz

 





2 Kommentare »

  1. Bianca — 11. April 2017 @ 08:44

    Hallo liebe Elke,

    als ich das erste Bild sah, dachte ich gleich: das kenn´ ich doch! Und tatsächlich, es ist Klüsserath. Gewandert bin ich dort noch nie, doch es gibt einen Gleitschirmstartplatz, der an fliegbaren Tagen die Luft bin bunten Punkten dekoriert. Im Herbst ist die Mosel ein ganz besonderes Stückchen Erde, dem kann ich Dir nur zustimmen! Wird Zeit bei mir, die Region auch mal zu Fuß zu erkunden 🙂

    Liebe Grüße
    Bianca

  2. Elke
    Elke — 11. April 2017 @ 10:13

    Guten Morgen liebe Bianca

    jaaaaa, im Herbst ist es an der Mosel ganz besonders schön. Ich liebe die Restwärme des Sommers zu spüren, wenn es einen sonnigen Herbst gibt. Die goldene Farbe, die ein Sonnenuntergang gerade in dieser Jahreszeit gibt. Mir geht es so, dass ich den Tag gerade mit Blick auf den Winter, bis zum letzten Sonnenstrahl genieße.

    Die Plattform oben für die Gleitschirmflieger hat mir als Startpunkt gedient. Der Blick dort hinunter ist toll. JA, zu Fuß ist es nochmal ein ganz anderes Gefühl 😉

    Liebe Grüße
    Elke

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*