Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Karin von: am: 8.04.2014
Karin Autor(in):    |   8. Apr 2014   |    Kategorie: Ausrüstung, Fachsimpeln, Rheinland-Pfalz,

Mit der Touren-App in Rheinland-Pfalz unterwegs

Die kostenlose Rheinland-Pfalz Touren-App wurde mittlerweile mehr als 70.000 mal herunter geladen. Wow! Wir sind echt begeistert!

 

Eigene Tracks aufzeichnen mit der Touren-App Rheinland-Pfalz

Eigene Tracks aufzeichnen mit der Touren-App Rheinland-Pfalz

Es gibt seit Herbst 2013 auch ein paar neue Funktionen. Zum Beispiel kann man seinen eigenen Track aufzeichnen und danach sehen, wie lange die Tour war, wieviele Höhenmeter sie hatte und wieviel Zeit man dazu gebraucht hat. Man kann auch zuvor Touren auswählen und diese dann als Vorlage nutzen, um parallel dazu seinen eigenen Track aufzeichnen. So kann man dann auch mal unterwegs auf einem Abstecher ausweichen und später wieder auf die Tour zurück finden.

Screenshot_2013-09-09-08-43-01

 

Letzte Woche habe ich mich mal im Mountain Biken versucht…. und die Tour mitgetrackt.  Habe unterwegs an passender Stelle Fotos gemacht und diese dann mit dem Track verbunden. Ging sozusagen in einem Aufwasch. Das sind die blauen Punkte entlang der Tour.

 

Eigener Track Mountain Bike

 

Nähe des Startpunktes (gekennzeichnet mit „S“) sieht es z. B. so aus:

 

 

Kaum zu glauben, dass es am Mittelrhein auch Kiefern gibt!

Kaum zu glauben, dass es am Mittelrhein auch Kiefern gibt!

 

Und hoch oberhalb der Lahn hat man dann einen solchen tollen Blick:

 

Blick auf die Lahn bei Lahnstein - aufgenommen mit der Touren-App

Blick auf die Lahn bei Lahnstein – aufgenommen mit der Touren-App

Das kann man dann auch per Mail verschicken und später in der Outdoor-Active-Community hochladen. Während die glücklichen I-Phone-Besitzer die Tour auch in Communities teilen können, warten wir Androiden noch sehnsüchtig darauf, bis die Firma Alpstein dies entwickeln wird. Wir sind aber guter Dinge, dass dies noch in diesem Jahr umgesetzt sein wird.

Wenn man eine feststehende Tour sucht, die man nachwandern oder nachradeln will, dann klickt man im Hauptmenü auf  Touren …

Screenshot_2013-08-06-14-32-10

 

und entscheidet danach , ob man Wandern, Radfahren oder eine andere Tour unternehmen will. Dann kann man sich neben einer Tourenbeschreibung auch die Karte ansehen sowie ein Höhenprofil und passende Fotos.

Screenshot_2013-08-06-14-31-47

 

Seit meinem ersten Beitrag zur Touren-App hier im Blog ist schon eine Menge passiert in der App. Zahlreiche neue Funktionen und ein aufgefrischtes Layout sind zu sehen. Die gesamte Funktionsweise hat  im letzten Jahr der Bastian in einem Artikel beschrieben, den er bei den Wandersüchtigen veröffentlicht hat. Hier kommt Ihr direkt zum Artikel. Viel Spaß beim Lesen!

Infos zum Download der App findet man hier.  Wir freuen uns über Kommentare zur Touren-App!

Karin





2 Kommentare »

  1. Hans-Joachim
    Hans-Joachim — 25. April 2016 @ 15:51

    Hallo Karin, nach meiner Kritik am hohen Energieverbrauch aus dem letzten Jahr habe ich nun eine weitere Wander-App ausprobiert und zwar jene von GPSies. Mein Fazit: Die ist auch nicht gerade ein Stromsparer. Nach zwei Stunden war hierbei mein Akku auch am Rande. Vorsorglich hatte ich meine Power-Bank mitgenommen.
    Nun aber zu einem anderen Problem. Zwischenzeitlich habe ich eine Tour mit der Gastlandschaften-App (iphone-Version) aufgezeichnet. Aber als ich nach Hause kam, fand ich diese nicht wieder. Wie komme ich an die aufgezeichneten Tracks ran. Kannst Du mir da einen Tipp geben? Schöne Grüße, Joachim

  2. Admin — 27. April 2016 @ 09:54

    Hallo Hans-Joachim, wir hatten im März ein Update. Hast Du das schon bei Dir gemacht? Du findest die selbst getrackten Touren nun in den Favoriten, „meine Touren“. Evtl. ist aber die jetzt getrackte Tour nicht drin, wenn Du noch die alte Version benutzt hast. Hoffe, es klappt. Liebe Grüße, Karin

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*