Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Verena von: am: 23.03.2014
Verena Autor(in):    |   23. Mrz 2014   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren, Mosel-Saar, Moselsteig, Rheinland-Pfalz,

Maria-Zill Panoramaweg in Bernkastel-Kues – Kleiner Rundweg, aber oho…

Statt genüsslich Altweiberfasching zu feiern, habe ich mir gedacht „Wanderschuhe schnüren und Abmarsch.“ Da ich ja nach langer Wanderabstinenz wieder pünktlich zur neuen Wandersaison starten wollte, habe ich mir eine eher kleine Runde zum Start ausgesucht.

DSC_0025

Für diesen Tag habe ich mir zwei Freunde und zwei Hunde geschnappt und für uns den Maria Zill Panoramaweg mit Startpunkt Mosel-Gäste-Zentrum in Bernkastel-Kues ausgesucht.

Die Strecke führt durch die kleine Altstadt von Bernkastel-Kues, über das Kallenfelstal Richtung Maria Zill und über das Ausflugslokal Waldschenke „Eiserne Weinkarte“ durch die Weinberge hinunter zurück in die Stadt. Das man innerhalb kürzester Zeit 300 Meter Höhenunterschied erklimmen muss, war mir leider vorher irgendwie entfallen.  🙂

Der Weg durch das Kallenfelstal am Kallenfelsbach vorbei ist wunderschön, jedoch auch schön steil. Die kleinen Pfade schlengeln sich durch die wildromantische Landschaft :-D.
DSC_0035DSC_0037

Ein paar Moselsteig-Schilder haben wir auch schon entdeckt.
DSC_0042

Als mittlerweile „Ungeübte“ war für mich zwischendurch eine Pause nötig. Oben angekommen – oben d.h. am Maria Zill Aussichtspunkt – erfreut man sich über einen grandiosen Blick über das Moseltal.
Bei gutem Wetter kann man bis nach Brauneberg auf der einen Seite und Kloster Machern flussabwärts schauen.
DSC_0062

Stolz diese 300 Meter errungen zu haben, geht es natürlich direkt wieder runter Richtung Waldschenke, die allerdings zu dieser Jahreszeit noch geschlossen war.
Während unseres Abganges haben uns zwei Eichhörnchen auch begleitet, die in der Waldesruhe etwas verdutzt waren Menschen zu sehen.
Von der Eisernen Weinkarte aus geht es über asphaltierte Wege durch die Weinberge – immer die Mosel im Blick – zurück in die Stadt.
DSC_0068
Fazit: Der steile Anstieg wird auf alle Fälle mit der schönen Aussicht belohnt.
Die 6 km-Strecke eignen sich gut für eine kleine zweistündige Rundtour, die man einfach mal für frische Luft zu schnappen „erwandern“ kann.  

Hier ist ein Link für Tipps zum Wandern an der Mosel.





Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*