Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Karin von: am: 5.05.2013
Karin Autor(in):    |   5. Mai 2013   |    Kategorie: Ausrüstung, Fachsimpeln,

Klein aber fein – drei Dinge, die in meinem Rucksack auch nicht fehlen dürfen

Mein erstes Blogstöckchen musste ich mir selbst holen. Irgendwie hat uns Wanderreporter direkt noch keiner beworfen. Liegt wohl daran, dass wir ein Autorenpool sind und ich (noch) keinen eigenen Blog habe. Also liebe Bloggerwelt – vergeßt uns bitte nicht mehr 🙂

 

Blogstöcken- Ich packe meinen Rucksack und nehme drei Dinge mit

Blogstöcken- Ich packe meinen Rucksack und nehme drei Dinge mit

 

Nach dem durch den Blog von Outdoorseite ein Blogstöckchen losgeschickt wurde und 100 Wander- und Outdoorblogs mittlerweile erreicht hatte, habe ich mich mal gemeldet, ob man auch ohne Zugworfen-Worden-Zu-Sein mitmachen kann. Ich finde die Idee nämlich echt klasse. Ok- ist ein bissel wie der Kettenbrief aus der Kindheit. Aber man schreibt ja nicht ab, was andere schreiben, sondern man kann selbst auswählen, was einem wichtig ist.

Und bei mir sind es neben der Standardausrüstung wie Kamera, GPS-Gerät, Smartphone, Wasserflasche, Survival-Kit, Taschenmesser, Taschentücher, Sitzkissen, Müsliriegel, Geldbeutel, Sturmfeuerzeug…… und Trekking Stöcke folgende drei Dinge.

1. Die Stirnlampe

Immer ein wertvoller Begleiter. Schon oft habe ich damit eine ungeahnte, am Wege liegende Höhle erkundet oder einen dunkel gelegenen Geocache erleuchtet. Außerdem bin ich manchmal ziemlich lange unterwegs. Und vor allem im Winterhalbjahr, wenn die Tage kurz sind, hat mich die Lampe schon öfter nach Hause gebracht.

Die Stirnlampe - für Höhlen, Geocaches und plötzlich herein brechende Dunkelheit

Die Stirnlampe – für Höhlen, Geocaches und plötzlich herein brechende Dunkelheit

 

2. Der Buff

Oh – wie oft habe ich dieses Teil schon missbraucht – äh- gebraucht. Nicht nur als Stirntuch und Ohrenwärmer. Auch als Schweißtuch (mit Wasser angefeuchtet), als Handwarmer, Mütze, Mund- und Nasenschutz. Echt! Zum Beispiel wenn man an Kläranlagen oder Bauernhöfen vorbei wandert….

Der Buff - Ohren-, Nasen-, Kopftuch - ein Allrounder

Der Buff – Ohren-, Nasen-, Kopftuch – ein Allrounder

3. Der Endlosbeutel

Ja, ich weiß. Ist etwas gewöhnungsbedürftig…  Der Endlosbeutel funktioniert so: Man zieht den Plastikschlauch raus und schneidet ihn über eine vorhandene Vorrichtung ab. Dann knotet man ihn zu und schon hat man zum Beispiel einen Müllbeutel für alles mögliche, was man nicht in der Landschaft liegen läßt sondern wieder mit nach hause nimmt.

Witzig ist, dass ich diesen Beutel bereits oft auch für ander Zwecke verwenden konnte. Zum Beispiel als Regenmütze oder Sammeltüte für schöne Steine, Muscheln, Herbstlaub, Pilze etc.  Einfach praktisch!

 

20130504 141601

Der Endlosbeutel – für endlose Verwendungsmöglichkeiten

Ja, und das war´s auch schon. Da ich ja nicht offziell beworfen wurde, werfe ich auch nicht weiter. Möchte aber gerne mal in die Runde fragen, wer denn noch mitmachen möchte. Der kann ja auch direkt auf Twitter Kontakt aufnehmen oder hier einen Kommentar schreiben.  Macht´s gut !

  





5 Kommentare »

  1. EviMariposa — 27. Mai 2013 @ 14:34

    Netter Artikel… ja, so ähnliche Dinge habe ich auch gepackt, aktuell wichtig finde ich aufgrund des miesen Wetters vor allem auch ein beschichtetes kleines Sitzkissen 🙂 für angenehm trockene Ruhepausen.

  2. mabbert — 11. Juni 2013 @ 22:00

    Finde den Endlosbeutel großartig! Wo bekomme ich den denn her? Habe beim Googeln gerade nichts gefunden.. Vielen Dank!

  3. Karin — 11. Juni 2013 @ 22:19

    Hallo Mabbert,
    da muss man gute Kontakte haben 🙂 Wenn Du sehr interessiert daran bist, sende mir Deine Adresse auf info@wanderwunder.info. Dann würde ich Dir ein Päckchen zusenden.

    Gruß, Karin

  4. Petz — 10. Juli 2013 @ 15:41

    Guter Beitrag 🙂
    Wandere auch sehr gerne und muss sagen, dass ich noch bis jetzt noch nie an eine Kopflampe gedacht habe, sondern immer eine Taschenlampe dabei hatte! Das ist natürlich in Kombination mit meinen Wanderstöcken unpraktischer.
    Viel Spaß noch beim Wandern und danke für die Anregungen!

  5. Dominik — 21. Januar 2014 @ 14:21

    bei mir ist mein Zippo oberste Pflicht 😀

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*