Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2016 (15)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Karin von: am: 15.09.2012
Karin Autor(in):    |   15. Sep 2012   |    Kategorie: Events, Fernwanderwege, Lahntal, Lahnwanderweg,

Lahnwanderweg komplett eröffnet

 

Vor einer Woche, am 7.9.12 wurde die Eröffnung des Lahnwanderweges mit Ehrengästen in Weilburg gefeiert… und noch im September (am 22., 23. und 29.9.12) finden zahlreiche Wanderveranstaltungen für Besucher, Bewohner und Wanderer im Lahntal statt.  Verschiedene Wanderungen werden angeboten (Infos dazu gibt es hier). Welche Abwechslung Euch erwartet, zeige ich auf den folgenden Bildern. 

Lahnwanderweg Markierungszeichen

Lahnwanderweg Markierungszeichen

Es macht mich immer stolz, dabei zu sein, wenn Wege, an denen man jahrelang getüftelt hat, „endlich“ eröffnet werden. Natürlich habe nicht ich diese Wege geplant, aber ich durfte vielmals beratend zur Seite stehen und habe jeden Monat die Höhen und Tiefen des Fortschrifttes anteilnehmend mitverfolgt. Nun ist er wirklich fertig – der Lahnwanderweg von der Quelle bis zur Mündung! 

Eröffnungsveranstaltung: Enthüllung eines Wegweisers

Eröffnungsveranstaltung: Enthüllung eines Wegweisers

 

Landrat und Geschäftsführer bei der Podiumsrunde

Landrat und Geschäftsführer bei der Podiumsrunde

Mit rund 90 Gästen wurde nach einer Podiumsrunde ein Stück des hessischen Lahnwanderweg bei Weilburg unter die Füße genommen. Es hat mich sehr erstaunt, wie abwechslungsreich dieses hübsche Stück war und es symbolisiert, was der Lahnwanderweg bietet: Orte, Natur, Pfade, Wälder, Offenland, Aussichten, Felsen — eine irre Vielfalt. 

Die Lahn bei Weilburg

Die Lahn bei Weilburg

 

Lahnwanderweg direkt an der Lahn bei Weilburg

Auf Pfaden die Lahn entlang
Auf Pfaden die Lahn entlang

Die Lahn ist verbindend, wird hin und wieder gequert, aber nicht von überall gesehen. Oft läuft man durch Seitentäler und urige Wäldchen auf die Höhe hinauf, wird dann überrascht von den Aussichten und den Weitblicken über die Ackerflächen, taucht wieder ein in Wald und gelangt über Felsenpartien wieder hinunter zur Lahn. Seht selbst, auf den nachfolgenden Fotos…

 

 

Durch lichten Buchenwald

Durch lichten Buchenwald

 

Idyllischer Waldpfad am Lahnwanderweg

Idyllischer Waldpfad am Lahnwanderweg

 

Über Felder und entlang von Äckern

Über Felder und entlang von Äckern

 

Zwischen Wald und Feld am Lahnwanderweg

Zwischen Wald und Feld am Lahnwanderweg

 

Kultur am Wegesrand - Kloster Arnstein bei Obernhof

Kultur am Wegesrand – Kloster Arnstein bei Obernhof

 

Nochmal Kultur: die Laurenburg

Nochmal Kultur: die Laurenburg

 

Ausblick vom Feinsten - wie hier bei Laurenburg

Ausblick vom Feinsten – wie hier bei Laurenburg

 

Und noch eine Aussicht - bei Balduinstein

Und noch eine Aussicht – bei Balduinstein

 

Auch gibt es ein paar Weinberge.... (bei Obernhof)

Auch gibt es ein paar Weinberge…. (bei Obernhof)

 

.. und offene Weiden gibt es auch.

.. und offene Weiden gibt es auch.

 

Kletterstelle am Goethepunkt bei Obernhof

Kletterstelle am Goethepunkt bei Obernhof

Der Weg ist deshalb auch so angegenehm zu laufen, weil er super markiert ist. Zwischendrin findet man auch immer wieder Wegweiser mit Kilometerangaben nach dem rheinland-pfälzischen Wegeleitsystem vor.

Markierungsplakette Lahnwanderweg

Markierungsplakette Lahnwanderweg

 

Wegweiser mit Kilometerangaben

Wegweiser mit Kilometerangaben

 

Schnappschuss: Die Sonne fällt gerade auf das Markierungszeichen

Schnappschuss: Die Sonne fällt gerade auf das Markierungszeichen

Die 70 km in Rheinland-Pfalz bin ich schon (mehrfach) gewandert, aber ich kenne noch nicht viele der hessischen Abschnitte. Das werde ich in Kürze ändern, denn ich finde es verlockend, wenn ein Weg so tolle Städte wie Limburg, Weilburg, Wetzlar und Marburg miteinander verbindet… Das klingt nach einem echten „Städtetrail“.

Mehr Worte braucht man nicht für diesen Weg – probiert ihn aus!





3 Kommentare »

  1. Jürgen aus Bornheim — 24. September 2012 @ 17:26

    Hallo Karin,

    nachdem ich bereits mit meinem sechsjährigen Enkel im Juni ein Wochenende im Lahntal verbracht habe (Kanutour bei Weilburg, Übernachtung im Tipi u. Wanderung in der Ruppertsklamm) hat du mich mit deinem Artikel hier und Angelica mit ihrem Artikel von eurer gemeinsamen Lahntour in ihrem Blog so richtig auf den Geschmack gebracht. In der Hoffnung, dass es auf der von euch gewanderten Etappe einen großen Anteil an naturbelassenen Wegen und Pfaden gibt und sich die eine oder andere schöne Aussicht ergibt, werde ich mal mit der Etappe von Balduinstein nach Obernhof beginnen. In der Nähe von Obernhof soll es zudem noch ein schönes Seitental geben, was sich zusätzlich lohnt zu erwandern. Kannst du darüber was näheres sagen?
    Nochmals vielen Dank und schöne Grüße
    Jürgen aus Bornheim

  2. Karin — 25. September 2012 @ 23:10

    Hallo Jürgen,
    der Weg wird Dir sicher gefallen! Weitere Infos findest Du hier http://wandertourenplaner.de/ , wenn Du den Suchbegriff Lahnwanderweg eingibst.
    Ab Obernhof/Weinähr gibt es das Gelbbachtal mit einem Wanderweg. Das könnte das Tal sein, das Du meinst.
    Wünsche Dir viel Spaß und schreib doch vielleicht mal, wie es Dir gefallen hat.
    Viele Grüße,
    Karin

  3. pierre
    Pierre — 27. September 2012 @ 05:37

    Hallo Karin,

    die Tour klingt vielversprechend und abwechslungsreich was ich an Wanderwegen so schätze und werde sie auch nächstes Jahr in Angriff nehmen.

    Viele Grüße
    Pierre

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA-Bild
*