Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (10)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Ebi von: am: 28.04.2012
Ebi Autor(in):    |   28. Apr 2012   |    Kategorie: Eifel, Events, Fernwanderwege, Hunsrück, Mosel-Saar,

Pilgern direkt ins Himmelreich – der Mosel Camino

Darauf haben Pilger schon lange gewartet: Für das Seelenheil braucht man sich nicht auf die etwa 2100 km lange Pilgerreise von der Mosel bis nach Santiago de Compostela in Spanien zu begeben. Der Mosel-Camino weist Wanderern und Pilgern den Weg direkt ins Himmelreich.

Der Weg führt auf 8 Tagesetappen mit insgesamt rund 160 Kilometern über Alken – Treis-Karden – Bullay – Traben-Trabach – Osann-Monzel – Klüsserath und Schweich nach Trier zum Grab des Hl. Apostels Matthias.

Auf der fünften Tagesetappe erfüllt sich der Traum eines jeden Pilgers – unterhalb der Graacher Schanzen liegt das Himmelreich. Nun ist der Weg dorthin nicht ohne Schweiß und Mühsal zu haben: die Tagestouren sind zwischen 19 und 26 km lang. Der Mosel-Camino stellt an den einigermaßen trainierten Pilger eigentlich keine besonderen Anforderungen, die Strecke verläuft überwiegend auf den Höhen von Eifel und Hunsrück. Allerdings ist zu empfehlen, die vielen reizvollen Sehenswürdigkeiten auf der Strecke nicht links liegen zu lassen. Dazu muss man allerdings immer wieder einmal ins Moseltal heruntersteigen.

Zahlreiche Weinlagen an der Mosel geben dem Pilger seelischen Beistand auf dem Weg ins Himmelreich: Dechantsberg, Klostergarten, Bischofsstuhl, Pfarrgarten, Kapellenberg, Götterlay, Engelströpfchen, Palmberg, Klosterkammer, Nonnengarten, Kardinalsberg, Altärchen. Wem das nicht reicht: den Großen Herrgott gibt es auch noch, da kann eigentlich nichts schief gehen.

Übrigens: In diesen Tagen streben viele Pilger zum Heiligen Rock nach Trier, mancher wählt auch den Weg über den Mosel-Camino, allerdings nur die letzte Etappe von Schweich nach Trier. So wird man das Himmelreich allerdings nicht erreichen!

Viele hilfreiche Informationen zum Mosel-Camino einschließlich des GPS-Tracks zum Download findet man hier: http://www.mosel-camino.info

Literatur: Karl-Josef Schäfer, Wolfgang Welter: Ein Jakobsweg von Koblenz-Stolzenfels nach Trier. Der Pilgerwanderführer für den Mosel-Camino. 2009, 2. aktualisierte Auflage; 196 Seiten





2 Kommentare »

  1. Karin — 28. April 2012 @ 22:53

    Ich find´s super, dass man sozusagen von der Haustür aus bis nach Santiago laufen könnte …. und dann noch durch so eine tolle Landschaft!

  2. Ebi
    Ebi — 28. April 2012 @ 23:39

    Sicher, auch nach Santiago kann man laufen.

    Aber ist es nicht beruhigend zu wissen, dass man von Koblenz aus ins Himmelreich laufen kann?! Und es liegt so nah!

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

CAPTCHA
*