Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (13)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
David von: am: 21.11.2011
David Autor(in):    |   21. Nov 2011   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren,

Falsche Richtung – Wanderung auf dem Monrealer Ritterschlag

Am Samstag wanderten wir den Traumpfad „Monrealer Ritterschlag“. Hochmotiviert lief ein Teil der Gruppe los und folgte den Wegweisern, während die Anderen noch die Karte studierten. Schnell merkten wir, dass wir am falschen Ende der Route einstiegen – also am vorgesehenen Ziel den Start vornahmen.

Dadurch hatten wir doch einen recht plötzlichen Einstieg mit zwar kurzen aber dafür mehreren knackigen Auf- und Abstiegen auf schmalen Pfaden mitten in den Waldhügeln.

So war die Gruppe nach der ersten Wanderstunde auch schon völlig nassgeschwitzt und aus der Puste. Der erste Nothalt zum Wasser trinken, Jacken ausziehen und Atem holen musste eingelegt werden.

Erleichterung kam mit dem weiteren Verlauf über einen breiten Waldweg mit nur noch minimaler Steigung. Und nach nur 3 Gehminuten nach dem Nothalt kam die echte Belohung für diese Auf und Ab Tortur: Angestrahlt von der Herbstsonne lächelte uns ein Tisch mit 4 Bänken an, an dem alle Platz haben sollten. An einer besseren Stelle könnte dieser Tisch nicht stehen, denn der Blick über das Tal dort ist atemberaubend.

Tolle Pause

Tolle Pause

Wir belohnten uns also recht früh mit Glühwein und zahlreichen Fressalien. Die Falsche Richtung hatte sich somit jetzt schon gelohnt!

Im weiteren Verlauf gab es keine ambitionierten Kurz-Anstiege mehr, sondern ein gemütlich fröhliches Wanderspektakel und man konnte sich auf die Gespräche konzentieren und nicht auf die Atmung 🙂

Freudestrahlend lasen wir die Distanzschilder und näherten uns über einige Berg- und Talschleifen dem idyllischen Ort Monreal. Dort wärmten wir uns im Kaffee Arenz am Malerwinkel und genossen die gut schmeckenden Heiß- und Kaltgetränke.

Monreal

Monreal

Da in der Planungsphase für diesen Tag keine Reservierung für ein Restaurant in Monreal zu finden war, wichen wir auf ein Restaurant in der Nähe aus. Die Hammesmühle überzeugte durch ein tolles Ambiente, pfiffige Bedienungen und zauberhaft zubereiteter regionaler Küche und einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Mein absoluter Tipp für den gelungenen Abschluss eines Wandertages in der Gegend, denn hier ist auch Platz und Kapazitäten für größere Wandergruppen vorhanden.

Fazit:
Ich bin froh dass wir den Einstieg des Traumpfads „Monrealer Ritterschlag“ am Ziel gewagt haben, denn am Ende der Wanderung hätte ich die Auf- und Abstiege sicherlich verflucht 😉





1 Kommentar »

  1. Karin — 22. November 2011 @ 22:52

    Schöner Bericht! Diesen Traumpfad nehme ich mir auch bald mal vor…

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*