Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (6)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Karin von: am: 31.10.2011
Karin Autor(in):    |   31. Okt 2011   |    Kategorie: Eifel, Fachsimpeln,

Gute Wanderwege sind Kinder-Wege – das Beispiel: Vulkanpfad

Was macht einen richtig guten Wanderweg aus? Ganz einfach; Wenn er Kindern gefällt, dann ist er gut!
Und: Solange die Kinder Spaß haben, haben auch die Eltern Spaß. Die Frage ist nur: Was sind die Faktoren, die den Spaß beim Wandern erzeugen?
Tolle-Aussicht

Tolle-Aussicht

Ganz klar:
Abwechslung, hübsche Landschaft, Blumen und Pilze, naturnahe Wege, Felsen, schöne Wälder, Aussichten, Höhlen, Pfade, Kletterstellen, Wasserläufe, Tiere, Ruinen, Aussichtstürme, Heuballen, gute Markierung, Wegweiser und ab und zu tolle Rast- oder Einkehrmöglichkeiten. Kinder, die auf solchen Wegen wandern sind glücklich! Das geht uns Erwachsenen doch genauso, oder?
Schöne-Wege

Schöne-Wege

Auf der knapp 7 km langen Route des „Vulkanpfads“ haben wir vieles davon erlebt. Dieser Traumpfad startet bei Kottenheim in der Osteifel, wo der Vulkanismus noch spürbar und sichtbar ist. Und trotz der geringen Länge bietet der Weg Spannung und Abwechslung hoch zehn!
Kletterfelsen für Anfänger

Kletterfelsen für Anfänger

Der Weg darf auch nicht zu lang sein , wenn man ihn mit Kindern läuft. Je nach Alter sind 4-14 km eine gute Länge. Je kürzer die Beine, desto länger brauchen sie, für die Strecke. Wenn bei Erwachsenen noch die Faustregel „4 km pro Stunde“ gilt, so muss man bei Kindern deutlich reduzieren, weil die Schnelligkeit oft geringer ist und die Pausenzeiten länger sind.
Rastplatz

Rastplatz

Die Erwachsenen müssen sich nur darauf einstellen: Eine Massageeinheit für den Partner, ein gutes Gespräch, Nichts-Tun oder ein Buch mitnehmen. So können die Kinder im Bach spielen, am Felsen klettern oder schnitzen, ohne das den Eltern das Warten zu öde wird.
Herbstfarben

Herbstfarben

Wegeiser zeigen den Weg

Wegeiser zeigen den Weg





4 Kommentare »

  1. Michael
    Michael Sterr — 31. Oktober 2011 @ 18:15

    Ja, der Traumpfad Vulkanpfad ist der Wanderhit schlechthin.
    Leider wird dieser Traumpfad bedingt durch seine Kürze etwas in die hintere Ecke bei den Wanderern geschoben; aber die Insider wissen was sie mit dem Premiumweg haben.

    Der Vulkanpfad ist zu jeder Jahreszeit ein Abstecher wert und bietet besonders auch als Schnuppertour für die plötzlich Sonntags erscheinende Verwandtschaft noch schnell etwas. Also, Wanderschuhe raus aus dem Schrank und los zum Vulkanpfad.

  2. Wanderung auf dem Traumpfad Vulkanpfad – Vulkanblog — 8. November 2011 @ 16:05

    […] Andrack über den Vulkanpfad zu berichten hat, dann gehen Sie auf den WanderWunder-Blog! Auch die Wanderreporter haben den Vulkanpfad schon mit Kindern unter die Lupe genommen. Einige weitere Herbst- und […]

  3. Sigrun — 13. November 2011 @ 18:53

    … es gibt auch super Wanderwege, die nicht kindgerecht sind…

  4. p.winninger
    Peter Winninger — 10. August 2013 @ 13:15

    Kann ich mich nur anschließen: Der Vulkanpfad bei Kottenheim ist zwar (gefühlt) mit seinen 6,6 km ein bisschen kurz. Dafür bietet er – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene – fast bei jedem Kilometer das eine oder andere Highlight. Da kommt keine Langeweile auf – und gerade das ist beim Wandern mit Kindern das schlimmste.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*