Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (6)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Kerstin von: am: 7.08.2011
Kerstin Autor(in):    |   7. Aug 2011   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren,

Ruwer-Hochwald-Schleife, Hentern – Traumschleife Saar-Hunsrück

Wanderung am 07. August 2011

Der frühe Vogel fängt den Wurm – dies dachten wir uns auch und brachen zu unserer Wanderung auf dem neuen Weg Ruwer-Hochwald-Schleife in Hentern am frühen Morgen auf.

Ruwer-Hochwald-Schleife

Ruwer-Hochwald-Schleife

Was uns dort empfing war eine tolle Morgensonne, die wir gleich auf freiem Feld zwischen den Kornfeldern erleben konnten. Weite Aussichten über den Hochwald bei Hentern und eine Sinnenbank zum genießen machten das Bild perfekt. Da wollten wir nur schwerlich weitergehen. Aber es erwartete uns ja noch so viel, also ging es dann am Waldrand entlang, was uns noch weiter die tolle Fernsicht bescherte. An einer Kuhweide vorbei kommend entdeckten wir dann ein Kalb, was an diesem Morgen gerade geboren war und sich noch kaum auf den Beinen halten konnte. Ein toller Anblick!


Ruwer-Hochwald-Schleife Kuhweide

Ruwer-Hochwald-Schleife Neugeborenes Kalb

Abwechslung bot dann das Eintauchen in den Wald und die Überquerung der Ruwer am Ruwer-Steg. Dort machten wir auch unsere erste Rast und genossen bei plätscherndem Bachgeflüster die Schönheiten der Natur. Bald darauf begann der langsame Anstieg zum höchsten Punkt der Tour, dem Heckelbusch-Felsen (490 m üNN). Doch bevor wir diesen erreichten, beobachteten wir auf dem Weg nach oben im Gras auf dem Weg kleine Frösche, die ebenfalls erst vor kurzer Zeit ihr Dasein als Kaulquappen beendet haben. Begleitet durch diverse Pilzarten am Wegesrand, erreichten wir dann schließlich den Heckelbusch-Felsen. Dort machten wir an einem schönen Rastplatz direkt am Felsen unseren zweiten wohlverdienten Halt.

Ruwer-Hochwald-Schleife

Ruwer-Hochwald-Schleife

Frisch gestärkt machten wir uns dann auf den Weg hinab durch den hellen und freundlichen Laubwald, der uns am Ende unter einem Viadukt der Bahn hindurchführte und uns ein weiteres Mal mit einem tollen Steg die Ruwer überqueren ließ.

Hentern vor Augen ging es wieder durch Wiesenflächen hindurch zum Ausgangspunkt zurück. Eine rundum tolle und erlebnisreiche Tour lag hinter uns.

Eine Tourenauswahl gibt es unter: www.saar-hunsrueck-steig.de.

Ruwer-Hochwald-Schleife Feld

Ruwer-Hochwald-Schleife Feld





Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*