Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (17)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
admin von: am: 14.03.2011
Autor(in):    |   14. Mrz 2011   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren,

Heiße Tour an der Mosel – der Calmont Klettersteig

Auf diesem Weinberg soll es bis zu 36 Grad heiß werden. Als ich das zum ersten Mal hörte war ich skeptisch, aber da wusste ich ja auch noch nicht um welchen Weinberg es sich handelt. Ich sollte es jedoch herausfinden und schon bald ging es auf an die Mosel. Wir sind an dem Moselabschnitt zwischen Ediger-Eller und Bremm. Hier liegt der Calmont.


Aufstieg zum Calmont

Aufstieg zum Calmont

Mit 380 Metern Höhe und ca. 65 Grad Neigung hat er die steilste Einzellage Europas. Calmon kommt aus dem lateinischen und heißt „warmer Berg“ und das sollte ich noch zu spüren bekommen. Um 11:30 Uhr ging es los, wir bestiegen den Klettersteig des Calmont. Da es zwei Wege gibt entschieden wir uns für den weniger anspruchsvolleren, da wir sowie so schon mit Respekt an die ganze Sache ran gingen. Alles begann mit einer Wanderung auf engem und steilem Pfad. An einer kleinen Hütte angekommen nahmen wir also den leichtern Klettersteig und allmählich spürten wir die warme Luft. Auf engem Pfad mit super Ausblick über Mosel und die umliegenden Dörfer kamen wir vorbei an Weinstöcken, Felsen, Mandelbäumen und Sträucher. Aber Moment Mandelbäume? Ja Mandelbäume da auf dem Weinberg mediterranes Klima herrscht können hier exotische Pflanzen, wie die Mandelblüte und einige Zitrusfrüchte wachsen. Auf unserer vierstündigen Wanderung klettern wir Leitern hoch und runter hangelt uns an Felswänden entlang und überquerten vorsichtig kleine Schluchten. Wir kamen alle ins schwitzen und unsere Trinkvorräte neigen sich dem Ende zu. Völlig ausgepowert und erschöpft kamen wir um 15.30 in Bremm an. Diesen Ausflug werde ich so schnell nicht vergessen eine Mischung aus Abenteuer, Action und Urlaubsfeeling. Ich empfehle es jedem der Spaß an Natur und Sport hat. Allerdings sollte man trittsicher sein und keine Höhenangst haben, denn neben dem Wanderpfad geht es ca. 200 Meter in die Tiefe.

Aussicht vom Calmont

Aussicht vom Calmont





1 Kommentar »

  1. Herwig — 28. Februar 2013 @ 12:43

    Hallo!

    Ein schöner Bericht!
    Dieses Jahr werde ich mir den Klettersteig auch einmal antun.
    Gut zu wissen, dass Wasser, mehr als normal, mitgenommen werden muss.

    Danke
    Herwig

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*