Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Manuel von: am: 19.06.2009
Manuel Autor(in):    |   19. Jun 2009   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren, Rheinsteig,

Der einen fliegen lässt

Ich wanderte mit meinem besten Freund Markus auf dem Traumpfad Wolfsdelle an einem wunderbaren Frühsommertag. Die Wolfsdelle befindet sich am Rhein südlich von Koblenz. Und schon nach anderthalb Kilometern genossen wir atemraubende Ausblicke über den alten Vater Rhein. Hinüber zur anderen Rheinseite nach Braubach und zur Marksburg. Zur Mündung der Lahn in den Rhein, von mir seit heute das “Kleine deutsche Eck” getauft. Sogar bis zur Festung Ehrenbreitstein, die sich mächtig über Koblenz erhebt, schweifte unser Auge.
Und dann ließ auf der wiese neben uns einer einen fliegen. Seinen Dienstwagen hatte der Gute am Wegesrand geparkt: Ein Dachdecker. Scheint ihm doch ganz gut zu gehen in finsteren Finanzkrisenzeiten, wenn er vormittags um 11.00 mal schnell sich um die kurven seins Modellflugzeugs kümmert.
Darauf tranken Markus und ich erstmal einen Hexenblut.

Wir sind natürlich keine Sataniker und würden uns nie am Blut (wahrscheinlich) unschuldiger Frauen berauschen. Nein, man kann an der Wolfsdelle in Rhens einen köstlichen Rebsaft gleichen Namens verkosten.
Zum Ende des Rundwanderwegs kommt man wieder in Rhens an und denkt, okay, das war’s, jetzt latschen wir noch ein wenig und kommen dann wieder an unserem Ausgangspunkt an. Weit gefehlt! Noch einmal macht der Weg einen kleinen Schlenker und führt an einem kleinen Bach entlang mitten durch den Ort. Zauberhaft! Man geht wirklich mitten durch die Gärten der Anwohner. Habe ich noch nie erlebt!

Zum Abschluss noch eine Bilderfolge mit einem Wanderweg der Spitzenklasse: Man geht auf einer Wiese daher und ein schwarzes Loch tut sich vor dem Wanderer auf! Die vierte Dimension des Wanderns, das schwarze Mysterium! Die Quelle des menschlichen Lebens, ein verschlingender Schlund! Aber nur Mut, hinter der Finsternis entpuppt sich ein großartiger Hohlweg. Ein dreifaches Hoch auf diesen Traumpfad.



Tags:


Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*