Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Manuel von: am: 10.04.2009
Manuel Autor(in):    |   10. Apr 2009   |    Kategorie: Eifelsteig, Kurz-& Rundtouren,

Magische Kräfte und die Porta Nigra

Ich wanderte fröhlich und beschwingt auf dem Eifelsteig. Trier war nicht mehr weit und der Weg ging steil Richtung Moseltal hinunter. Da sah ich diese drei Männer.

Wie in einer Meditationsgruppe starrten sie auf ein Stück Eisenrohr. Uri-Geller-mäßig waren sie in eine Hypnose vertieft und wollten das Eisenrohr mit mentalen Kräften biegen. Das hatte auch schon ganz gut geklappt, einige Rundungen waren schon zu erkennen. Ich schlich mich leise an den Dreien vorbei. Sie haben mich nicht bemerkt.Und dann der phantastische Blick auf das Trierer Panorama.

Im Dunst ist verschwommen in der Bildmitte der Trierer Dom zu erkennen. Und der kleine schwarze Fleck davor ist die Porta Nigra. Darüber gab es einen fast handfesten Streit mit meinem Weggefährten. Die Porta Nigra befände sich doch direkt an der Mosel. Wir wetteten um eine Flasche Moselwein. Die hat sehr gut geschmeckt.



Tags:


Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*