Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (4)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Manuel von: am: 3.10.2008
Manuel Autor(in):    |   3. Okt 2008   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren, Rheinsteig,

Bad Breisig

Wenn man am Rhein wandert, sollte man die linke Rheinseite nicht außen vor lassen. In Köln ist es einfach: Die linke Seite ist die „Richtige“, die rechte die „Schäl Sick“. Auf letzterer bin ich im übrigen aufgewachsen. Im Rheintal ist das anders. Der Rheinsteig ist rechtsrheinisch, die linke die Schattenseite. Aber dennoch äußerst sehens- und besuchenswert. Ich hatte kürzlich, als ich auf dem Rheinsteig unterwegs war, schnell mal RÜBERGEMACHT. Auf die LINKE. Und in Bad Breisig war ich noch nie gewesen, sah aber einiges Interessante. Nicht nur traf ich jede Menge FC-Fans dort, nein, auch dem kölschen Geißbock ist in Bad Breisig ein Denkmal gewidmet. Ich war sofort verliebt.

Historisch ist Bad Breisig durchaus interessant. Hier befand sich die rheinische Zollstation zwischen den Bezirken Köln und Koblenz. Das alte Zollhaus existiert noch und ein historischer steinerner Tisch ebenso, an dem angeblich auch schon Napoleon gesessen hat. Heute wird er als Ablagetisch und Hundenapfstation genutzt.

Und der totale Hammer: Es gibt hier keine Weinkönigin und keine Schönheitskönigin, sondern eine Brunnenkönigin. Wegen der ganzen Thermalquellen. Im August ernannte ich Regina I. zur neuen Brunnenkönigin.

Wie gesagt, alles sehr sehenswert in Bad Breisig.



Tags:


Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*