Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (17)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Manuel von: am: 19.08.2008
Manuel Autor(in):    |   19. Aug 2008   |    Kategorie: Eifelsteig, Kurz-& Rundtouren,

Noch mal knapp dem Tod entronnen

Wandern ist nicht ungefährlich. Was einem alles passieren kann: Fiese Wetterumschwünge! Wilde Wildschweine! Unglücklich vom Blitz getroffen! Und dann erst die Insekten. Und ich rede hier nicht von nervenden Fliegen oder süß stechenden Mücken, sondern von aggressiven Eifeler Killer-Bremsen. Fast kakerlakengroß griff mich so ein Biest kürzlich auf dem Eifelsteig an und setzte sich auf mein kurzbehostes Bein. Ich sah das schreckliche Monster, vergaß meinen Pazifismus kurz und machte dem sinnlosen Leben des parasitären Widerlings ein rasches Ende. Ich bin ein großer Freund der Todesstrafe für Insekten. Allein, das Vieh hatte mich schon gestochen und so stand ich mit blutverschmierten Händen und Bein dort.

Mitwanderer warnten mich, so ein Bremsenstich könne durchaus in einer tennisballgroßen Schwellung enden. Aber da zückte ich ein neues Wundertuch gegen Mücken- und Bremsenstiche. Sieht aus wie ein Erfrischungstüchlein, wirkt aber sensationell entzündungshemmend gegen Insektenbisse.

Fragen sie mich jetzt bitte nicht, wie das Zeug heißt und wo man es bekommt, aber es wirkt gnadenlos gut. Und so war ich gerade noch einmal – wenn auch nur knapp – dem Tod entronnen.



Tags:


Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*