Artikel suchen nach:

Archiv

  • 2017 (10)
  • 2016 (16)
  • 2015 (58)
  • 2014 (51)
  • 2013 (64)
  • 2012 (86)
  • 2011 (59)
  • 2010 (37)
  • 2009 (45)
  • 2008 (53)
Hol‘ Dir kostenlos die Rheinland-Pfalz Touren-App
Manuel von: am: 4.06.2008
Manuel Autor(in):    |   4. Jun 2008   |    Kategorie: Kurz-& Rundtouren, Saar-Hunsrück-Steig,

Dank an Dirk P.

Dem aufmerksamen Blog-Leser Dirk P herzlichen Dank. Ihm ist die Auflösung des „HEL-Rätsels“ meines Blogbeitrags „Bei Hermeskeil“ zu verdanken. Er schickte den entscheidenden Link zur Frage, was zur Hölle HEL ist.
Hätte ich aber auch mal etwas fleißiger recherchieren können. Obwohl sich beim Blick ins Internetgedächtnis wikipedia viele Bedeutungsmöglichkeiten ergeben. HEL ist demnach eine Totengöttin der germanischen Mythologie und ein Asteroid des Hauptgürtels. Zum anderen nennt sich eine schwedische Viking(???)-Rock Band HEL aber auch eine Pagan-Metal-Band aus Lüdenscheid. Bei wikipedia könnte man noch weiter forschen, was genau Pagan-Metal bedeutet und was Lüdenscheid heißen soll.
Aber das würde alles zu weit führen, denn HEL ist vor allem eine polnische Stadt auf einer gleichnamigen Halbinsel in der Nähe von Danzig. Und eben darauf wies auch Dirk P. hin. HEL liegt im schönen Kaschubien, das durch Günther Grassens „Blechtrommel“ literaturnobelpreisrelevante Bekanntheit erreichte. Und das Schild am Saar-Hunsrücksteig macht auch insofern Sinn, als HEL seit 2002 die Partnerstadt von Hermeskeil ist. Na also, so wird ein Wanderschuh daraus!



Tags:


Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment

CAPTCHA
*